Carte blanche

24./25. Juni Berlin und ein Extra: Predigt am 26. Juni Wittenberg
Unter dem Titel Carte blanche lädt das Zentrum für evangelische Gottesdienst- und Predigtkultur einmal jährlich international bedeutende Homiletikerinnen und Homiletiker zu einem Thema ihrer Wahl ein.

In diesem Jahr wird Cas Wepener zu Gast sein. Er lehrt Praktische Theologie an der Stellenbosch University in Südafrika. Dort beforscht er, wie Predigten in höchst unterschiedlichen Kontexten klingen. Mit einem Augenmerk auf Körperlichkeit und Gefühlen, mit Wertschätzung für kulturelle und liturgische Diversität.

Prof. Wepener spielt seine Carte blanche unter dieser Überschrift aus: 
Angry, (South) African and Audidle. Embodying Text and Context in the Pulpit. 
Also: Wütend, (süd-)afrikanisch und unüberhörbar. Text und Kontext auf der Kanzel verkörpern.


An seinen Vortrag am Freitagabend schließen sich Workshops am Samstag an. Da probieren wir dann aus, wie diese Ideen in unseren Kontexten zur Sprache kommen. Und wie das in die eigenen Gemeindenwelten passt.

Carte blanche extra 
Cas Wepener predigt am Sonntag, 26. Juni 10 Uhr
in der Schlosskirche, Lutherstadt Wittenberg



Anmeldung
Zur Gesamtveranstaltung (Vortrag am Freitagabend, 19 Uhr, und Workshop am Samstag von 10-16 Uhr)  anmelden.
Nur für den Vortrag am Freitagabend, 19 Uhr anmelden.
Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Übernachtung bitten wir ggf. selbst zu organisieren. 
Anmeldeschluss 14. Juni 2022.

Eine Kooperation mit dem Pastoralkolleg der Nordkirche, Ratzeburg.
 

Carte blanche

Zurück