Alle Veranstaltungen:

Schöngeistlich? - Predigt als Literatur

25. März 2019 - 27. März 2019
Loccum
Predigt als Literatur

Zwischen Predigt und Literatur hat sich ein inniges Verhältnis entwickelt. Die berühmte „Drei Punkte und ein Gedicht“ – Predigt ist wohl das bekannteste Beispiel dafür. Darüber hinaus sind aber auch die literarischen Ambitionen der Predigenden selbst gestiegen. Dem Gelingen der Predigt als kommunikativem Geschehen ist der Drang zur sprachlichen Kreativität nicht nur zuträglich. Die Predigt kann, um wirksam zu werden, auf Intention und Konkretheit nicht verzichten.

Diese Tagung fragt nach einer „homiletische Poetologie“ und danach, wie heute angemessen und wirksam von Gott zu reden ist. Im Zentrum soll dabei eine Verhältnisbestimmung zwischen gegenwärtiger Predigtsprache und verschiedenen literarischen Gattungen (z.B. Gedicht, Erzählung, Abhandlung) stehen. Im Gespräch mit dem Schriftsteller Patrick Roth wird zudem die Frage erörtert, wie viel Predigt in der Gegenwartsliteratur steckt.

Leitung:
Prof. Dr. Alexander Deeg, Leipzig
PD Dr. Julia Koll, Loccum
Kathrin Oxen, Berlin

zu Gast:
Patrick Roth

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Ev. Akademie Loccum und dem Lehrstuhl für Praktische Theologie der Universität Leipzig
 
Anmeldung/Zielgruppe: Eingeladen sind alle an Predigt und Literatur Interessierten. Bitte melden Sie sich direkt in der Evangelische Akademie Loccum (www.loccum.de) zu dieser Tagung an.




 

Anmeldung

Bitte füllen Sie alle Felder mit „*“ aus.


Hier können Sie das neue Programm als PDF abrufen.