Alle Veranstaltungen:

Kreuzzüge des Philologen

18. Juni 2020 - 21. Juni 2020
Wittenberg
Die Sprachtheorie Johann Georg Hamanns und seine Aktualität für den Gottesdienst

„Rede, daß ich dich sehe!“ In diesem Satz liegt der Kern des Sprachverständnisses von Johann Georg Hamann verborgen – des vielleicht wichtigsten Sprachtheoretikers der frühen Moderne. Für Theologen heute ist der Satz enorm wichtig: Sprache bringt etwas zur Sichtbarkeit und ins Erleben. Wie aber kann das geschehen?

Wir wollen gemeinsam Texte von Hamann lesen und diskutieren, ihre Bedeutung für die heutige Sprachtheorie bedenken und unsere eigene Sprache im Gottesdienst an Hand seiner Gedanken reflektieren.

Leitung:
Jan Mathis

Referent:
Dr. h.c. Christian Lehnert

Das Seminar wird in Kooperation mit dem Liturgiewissenschaftlichen Institut der VELKD (Leipzig) angeboten.
Eingeladen sind alle Interessierte. Die Kosten betragen 350 € inklusive Übernachtung und Verpflegung. Studierende zahlen die Hälfte. Bitte melden Sie sich bis zum 10. Mai 2020 in unserem Sekretariat an.

Anmeldung

Bitte füllen Sie alle Felder mit „*“ aus.

          Eine Ideen-Plattform



Hier können Sie das Programm als PDF abrufen.